Begleitung zum Gottesdienst

Im Nödinger Hof sind aktuell drei junge Afrikanerinnen mit kleinen Kindern, sie sind Christinnen und würden gerne in den Gottesdienst kommen. Sie sprechen alle drei Englisch. Wir suchen eine oder mehrere Personen, die sie vor dem Gottesdienst im Nödinger Hof abholen und ihnen helfen in die Gemeinde hineinzufinden. Es wäre schön, wenn wir auf diesem Wege jemanden finden könnten.

Für Rückmeldungen und Rückfragen ist Annemarie Renftle Ansprechpartnerin, info@fis-stetten.de, Tel. 0711796836.

Sprachbegleitung in Kleingruppen

Das Sprachbegleitungsteam braucht ganz dringend Verstärkung. Weil die Lernwilligen unterschiedliche Sprachkenntnisse haben,  ist nur in Kleingruppen eine effektive Hilfe beim Erlernen der deutschen Sprache möglich. Wegen neuer beruflicher  Inanspruchnahme  kann einer der Sprachbegleiter nicht mehr im Nödinger Hof den Bewohnern beim Lernen, Wiederholen, Sprechen  helfen, deshalb unsere Bitte um Verstärkung des Teams.

Lehrzeiten: Mittwoch, Donnerstag 9.30 – 11 Uhr.

Wenn Sie Zeit und Freude an solcher Arbeit haben, kommen Sie zu uns. Auskünfte erhalten Sie unter info@fis-stetten.de.

Geselliger Abend mit SWR-Journalistin

SWR-Journalistin Aita Koha, die für einen Bericht über die Flüchtlingsarbeit im Nödinger Hof recherchiert und gedreht hat, besucht erneut uns und den Nödinger Hof.  Aus diesem Anlass gibt es einen geselligen Abend mit Deutschsprechen, Teetrinken, Spielen (je nach Bedürfnissen) für alle, die Lust haben: am Freitag, 18.Januar, ab 19.30 Uhr.

Tag der Offenen Tür

Die FIS und die AWO laden am Samstag, 27. Oktober, zu einem Tag der Offenen Tür in den Nödinger Hof ein. Alle Stettener können an diesem Nachmittag bei Führungen durch das ehemalige Hotel sehen, wie und ob sich das Hotel verändert hat. Bei Gesprächen mit den Bewohnern können sie erfahren, wie die Flüchtlinge bei uns leben, was sie in Stetten erlebt haben. Nach dem Kennenlernen des Hauses stehen Getränke und Gebäck zur Verfügung. Wir freuen  uns auf Ihr Kommen   von 15 – 18 Uhr am 27. Oktober.

Angeleiteter Austausch für Ehrenamtliche

Kerstin Krämer, Dipl.-Sozialarbeiterin und ehemalige Leiterin des FiS-Kinderteams bietet im Herbst einen Gesprächskreis für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit, speziell für FiS, an. In diesem kann u. a. das im Ehrenamt Erlebte besprochen und reflektiert werden.  Manchmal bekommt man dabei neue Impulse oder Sichtweisen, die einem dann im Alltag, z. B. bei der Begleitung einer Patenfamilie, weiterhelfen können. Es ist also als Einladung zu einem angeleiteten Austausch gedacht. Unterstützt durch diverse systemische Methoden können dabei auch bisherige Standpunkte und das eigene Handeln reflektiert werden. Bei Interesse bitte melden bei: Kerstin Krämer, Tel.:  0711/7943096, E-Mail: kerstin.nina.kraemer@gmx.de. Nähere Infos zur Einladung gibt es hier: Einladung zum Fis-Gesprächskreis